.

Deko für die Hochzeit selbst machen: Geschmackvolle und günstige Tipps

Hochzeiten sind einzigartige Ereignisse, die Persönlichkeit und Liebe widerspiegeln. Viele Paare wünschen sich eine individuelle Note, die jedoch oft kostspielig ist. Hier kommt DIY ins Spiel: Mit ein wenig Kreativität lassen sich wundervolle Dekorationen selbst gestalten. Dieser Ratgeber präsentiert einfache, jedoch effektvolle Ideen, um die Hochzeitslocation mit selbstgemachter Deko zu verschönern.

Kreative Nutzung von Körben

Regalkörbe bieten vielseitige Dekorationsmöglichkeiten für Hochzeiten. Als Basis für Geschenkkörbe eignen sie sich perfekt. Mit Spitze und Satinbändern bekleidet, transformieren sie sich in elegante Behältnisse für Gastgeschenke. Auch als Basis für Blumenarrangements können sie verwendet werden. Dafür einfach mit wasserfestem Material auslegen, frische Blumen und etwas Grün hinzufügen – fertig ist ein bezaubernder Blickfang für jede Tischecke. Ein Regalkorb kann ebenfalls als origineller Blumenschmuck für die Kirchenbänke dienen. Angefüllt mit saisonalen Blumen, die an die Farbpalette der Hochzeit angepasst sind, schaffen sie eine romantische Atmosphäre.

Stimmungsvolle Beleuchtung mit Lesern aus zweiter Hand

Einmachgläser sind ein weiterer Klassiker in der DIY-Hochzeitsdeko. Als kostengünstige, aber stilvolle Kerzenhalter können sie umfunktioniert werden. Mit Sand oder Steinen am Boden versehen und einer Kerze bestückt, erzeugen sie ein warmes, einladendes Licht. Durch das Hinzufügen von Spitzenbändern oder Jute um das Glas herum erhält man sofort einen rustikalen Look. Zusätzlich können die Gläser mit kleinen LED-Lichterketten gefüllt werden, um als magische Lichtpunkte auf Tischen oder entlang von Gehwegen zu dienen.

Deko für die Hochzeit selbst machen: Geschmackvolle und günstige Tipps

Bücher als tolle Kulisse

Alte Bücher sind eine fantastische Ressource für eine vintage-inspirierte Hochzeitsdekoration. Stapelweise oder geöffnet können sie als Teil der Tischmittelstücke verwendet werden. Kombiniert mit Antiquitäten oder alten Fotoapparaten, entsteht ein charmantes Ensemble, das Geschichten erzählt. Die Werke zum Lesen können auch dazu dienen, Höhenunterschiede bei Tischdekorationen zu schaffen, was jedem Arrangement Tiefe verleiht.

Blumen gekonnt arrangieren

Wildblumen bieten eine wunderbare Grundlage für selbstgemachte Blumenkronen. Diese natürliche und spielerische Kopfbedeckung ist besonders bei Frühlings- und Sommerhochzeiten beliebt. Das Binden solcher Kronen ist einfacher als gedacht und bietet eine tolle Aktivität für einen Junggesellinnenabschied. Mit Blumendraht, Floristentape und einer Auswahl an Wildblumen lässt sich in kurzer Zeit ein wunderschönes, persönliches Accessoire kreieren.

Tischkarten persönlich gestalten

Tischkarten müssen nicht aus Papier sein. Stattdessen lassen sich kleine Holzstücke oder Steine als Basis verwenden, auf denen Namen und Tischnummern geschrieben werden. Dies verleiht jedem Gedeck eine persönliche und naturverbundene Note. Mit einem feinen Stift lassen sich die Namen leicht auf natürlichen Materialien verewigen, was jedem Platz eine einzigartige Note verleiht.

Selbst gemachte Sitzkissen

Sitzkissen sind eine fantastische Möglichkeit, sowohl Komfort als auch Stil zu einer Hochzeitsfeier hinzuzufügen. Selbstgemachte Sitzkissen können an die Farbthemen und den Stil der Hochzeit angepasst werden. Man beginnt mit der Auswahl von Stoffen, die den gewünschten Look ergänzen – sei es zartes Pastell für eine Frühlingshochzeit oder tiefere Töne für eine Herbstzeremonie. Durch das Hinzufügen von Mustern wie floralen Drucken oder eleganten Streifen erhält jedes Kissen einen individuellen Touch.

DIY-Anleitung für Sitzkissen

Zuerst misst man die Größe der Stühle, um sicherzustellen, dass die Kissen perfekt passen. Schaumstoff oder Füllmaterial werden zugeschnitten, um die gewünschte Dicke und Form zu erreichen. Anschließend näht man die Stoffstücke zusammen, wobei man eine Seite offen lässt, um das Füllmaterial einzusetzen. Nach dem Befüllen schließt man die offene Seite sorgfältig. Für eine zusätzliche persönliche Note kann man die Kissen mit Initialen der Gäste oder mit kleinen Botschaften besticken.

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 191 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
594907 Besucher