.

Hochzeit in Tracht - so gelingt die traditionelle und zünftige Hochzeitsfeier

Das Hochzeitsdirndl, die Lederhosen - diese Kleidung ist schon längst nicht mehr nur auf einer Bayrischen Hochzeit zu finden. Ob im hohen Norden, in Österreich oder in anderen Ländern - die Trachtenhochzeit wird immer beliebter. Vor allem bei Hochzeiten werden Traditionen gepflegt. Warum nicht auch auf das Hochzeitsmotto Trachtenhochzeit setzen?

Was sollte bei der Trachtenhochzeit auf keinen Fall fehlen?

Wie es der Name bereits vermuten lässt, steht die Tracht bei dieser Hochzeit im Fokus. Es obliegt dem Brautpaar, ob lediglich der Bräutigam auf die Lederhose setzt, die Braut im Hochzeitsdirndl zum Altar schreitet, oder ob auch die Hochzeitsgesellschaft in der Tracht eine gute Figur machen soll. Dies sollte aber schon im Vorfeld in den Einladungen vermerkt werden.

Wer dachte, dass das klassische Dirndl bei der Hochzeit seinen Einzug halten muss, der irrt sich. In den letzten Jahren setzt die Hochzeitsbranche immer mehr auf diesen Trend. Dementsprechend gibt es bereits eine Fülle an Hochzeitsdirndln, die jedes Frauenherz höherschlagen lassen. Der typische Hochzeitskleid-Charme kann auch mit einem Hochzeitsdirndl erzielt werden.

Als Hochzeitsstrauß eignen sich Wiesenblumen. Floristen können aus den Wiesenblumen zauberhafte Gestecke für die Tafel zaubern, so dass ein roter Faden zu finden ist. Die Frage nach dem Schleier tritt bei der Trachtenhochzeit immer wieder auf. Dies sollte eine individuelle Entscheidung bleiben. Nicht bei jedem Dirndl ist der traditionelle Schleier eine gute Wahl. Hier sollten individuelle Alternativen mit dem Stylisten überlegt werden.

Trachtenhochzeit

Welche Vorteile bringt eine Trachtenhochzeit mit sich?

  • Das Hochzeitsdirndl: Jede Frau macht in einem Dirndl eine gute Figur. Und auch das Hochzeitsdirndl stellt da keine Ausnahme dar. Ob bis zum Knie oder bodenlang - Frauen können hier aus den Vollen schöpfen und ihren individuellen Wünschen freien Lauf lassen.
  • Die verspielten Accessoires: Verzierte Schuhe, Choker und Blumenkränze sorgen für einen mädchenhaften Look.
  • Moderne trifft auf Tradition: Selbst bei modernen Hochzeiten können Trachtenelemente kein Fehler sein. Hier können spielerische Akzente mit traditioneller Trachtenmode hervorgehoben werden.
  • Die Hochzeitsdekoration verleiht den letzten Schliff: Die Trachtenelemente müssen sich nicht nur im Hochzeitsdirndl oder im Brautanzug widerspiegeln. Auch bei der Dekoration können diese Ideen einfließen. Das rundet das Motto der Themenhochzeit perfekt ab.
  • Tracht als Dresscode auf einer Hochzeit kann, muss aber nicht sein. Das Brautpaar sollte bedenken, dass Hochzeitsgäste im hohen Norden nicht unbedingt das Dirndl und die Lederhosen im Schrank haben. Die Anschaffung der Tracht kann mit hohen Kosten einhergehen, und ist nicht jedermanns Sache.

Was tragen Gäste bei der Trachtenhochzeit?

Wenn der Dresscode Tracht lautet, sind Gäste im ersten Moment gefordert. In Bayern wird sofort das Dirndl aus dem Schrank geholt. Im hohen Norden muss kurz überlegt werden, welche Tracht denn passend ist.

Gäste sollten bedenken, dass der Knigge auch bei Trachtenhochzeiten seine Gültigkeit hat. Weibliche Gäste sollten auf weiße Dirndl weitgehend verzichten. Männer haben es etwas einfacher - grundsätzlich kann jede Farbe beim Trachtenanzug gewählt werden.

Brautjungfern sollten das Dirndl auf jenes der Braut abstimmen, damit ein roter Faden zu finden ist. Die Mutter der Braut sollte sich für die elegante Ausführung des Dirndls entscheiden. Die Väter der Braut tendieren häufig zum klassischen Trachtenanzug.

Die Braut kann, muss aber nicht in weiß heiraten. Pastelltöne und Leinenstoffe sind ebenfalls beliebt. Der Bräutigam hat die Qual der Wahl. Neben der klassischen Lederhose kann auch der Trachtenanzug zum Einsatz kommen. Hier sollte die individuelle Vorliebe auf jeden Fall zum Tragen kommen.

Die richtige Tracht bei der Hochzeit?

Damit Braut und Bräutigam stimmig zum Altar schreiten, gilt es auch bei der Tracht einiges zu beachten. Muster sollten ebenso aufeinander abgestimmt werden, wie die Farben. Neben den Farben Salbei und Dusty sind auch farbliche Akzente mit Rosa und Burgunder bei der Trachtenhochzeit sehr beliebt. Auch die Stoffe sollten weitgehend abgeglichen werden. Hier kann sich der Bräutigam an den Stoffen des Trachtendirndls orientieren.

Welche Schuhe passen zum Hochzeitsdirndl?

Beim Dirndl kann mit Schuhen mit Absatz das Bein optisch verlängert werden. Keine Sorge - der Absatz muss nicht besonders hoch sein. Wer auf Sicherheit und Bequemlichkeit setzt, kann sich für einen kleinen Keilabsatz entscheiden. Grundsätzlich sollten die Brautschuhe auf das Hochzeitsdirndl abgestimmt werden. Verspielte Verzierungen lassen die Brautschuhe zu einem Hingucker werden.

Und über dem Dirndl?

Damit die Braut auch in den späten Abendstunden nicht friert, ist die Dirndljacke der ideale Begleiter. Ob es der traditionelle Trachtenjanker oder doch die kurze Dirndljacke wird, sollte jede Braut für sich entscheiden. Auch für das Hochzeitsdirndl gibt es bereits festliche Ausführungen bei den Dirndljacken zu finden.

Fazit
Die Trachtenhochzeit wird in den letzten Jahren immer beliebter. Das Um und Auf stellen das Hochzeitsdirndl und der Trachtenanzug oder die Lederhose des Brautpaares dar. Wer auf Trachten bei der Hochzeit setzt, sollte das Dirndl der Braut und den Anzug des Bräutigams perfekt aufeinander abstimmen.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 754 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
385305 Besucher